<
5 / 5
>

 
29.09.2019

5. Platz bei der Deutschen Meisterschaft

Dank der guten Vernetzung des Karate im ESV Eintracht Hameln e.V., starteten am Sonntag Jana Ćuvrk (Hameln) und Ines Wollert (Bad Oeynhausen) unter der Traineraufsicht von Andreas Di Leva (Bad Oeynhausen) in den Kategorien Kata (feste Bewegungsabläufe) und Kumite (der freie Kampf). Ćuvrk verzeichnete in ihrem Debütkampf souverän einen Kumite-Sieg, musste sich dann im zweiten Kampf aber der späteren Deutschen Meisterin geschlagen geben. Nach spannenden Kämpfen erreichte Ćuvrk den fünften Rang.
 
Im Kata punktete Trainingspartnerin Wollert und erreichte hier ebenfalls den fünften Platz - aufgrund des hohen Niveaus im Starterfeld eine wirklich gute Leistung der zwei Athletinnen mit ihrem Trainer Di Leva.

„Durch eine enge Kooperation der zwei leistungsstarken Vereine ESV Eintracht Hameln und Bushinkai Karate Dojo dürften wir in Zukunft noch mehr von unseren Athletinnen und Athleten erwarten“, so Sprecher Andreas Bufe. Ćuvrk setzt sich im Rahmen der Nachwuchsförderung für ein vielfältiges Training ein, auch außerhalb Hamelns. So fährt sie regelmäßig mit Kindern aus Hameln zur Weiterbildung nach Bad Oeynhausen. Hier gelang es für den Bereich Kumite, einen erfahrenen externen Trainer zu gewinnen.

Die nächsten Termine für den ESV Hameln in diesem Jahr stehen auch schon fest. Der Nachwuchs wird eine Gürtelprüfung Ende November/Anfang Dezember absolvieren und es laufen Anfängerkurse. Einfach dienstags, 16.30 Uhr, in der Halle der Niels-Stensen-Schule Hameln vorbeikommen.



Quelle: Awesa - Link


ESV Eintracht Hameln e. V.
Tönebönweg 2 A
31789 Hameln

sponsored by