<
23 / 325
>
 
19.07.2021

Abbruch der deutschen Meisterschaft der Triathlonjugend

"Außer Spesen nichts gewesen" könnte man sprichwörtlich das Wochenende von Elisa Lippelt und Finja Loges zusammenfassen. Denn ein Hubschraubereinsatz und Krankenwageneinsätze führten zum Abbruch der Wettkämpfe. Elisa durfte zumindest etwas Luft auf nationaler Ebene schnuppern.
 
Kurzfristige Regenschauer und Wassermassen führten dazu, dass 15 Minuten vor Start der Staudamm auf der Lech geöffnet werden musste. Durch die nun entstandene Strömung trieb auch noch baumstammgroßes Treibholz auf dem Stausee. Somit wurde der Triathlon kurzfristig zu einem Duathlon umfunktioniert. Also ging es für Athleten, Betreuer und Zuschauer zurück von der Lech zum Stadtkern von Schongau. Konnten die jüngsten Teilnehmer der "JugendB männlich" noch in sturzflutartigem Regen ihren Wettkampf beenden und den Deutschen Meistertitel unter sich auskämpfen, wurde das Rennen der "JugendB weiblich" nach der Hälfte der Radstrecke abgebrochen.
Elisa, die das erste Mal auf dieser Ebene und als einzige Nicht-Kader-Athletin ihren Wettkampf starten konnte, musste leider auf eine ihrer starken Disziplinen das Schwimmen verzichten und verlor im ersten Lauf etwas Zeit zur Konkurrenz. Auf der schweren Radstrecke, gespickt mit winkligen Gassen, Kurven mit Kopfsteinpflaster sowie zwei Steigungen von durchschnittlich 15 und 19% Steigungen konnte Elisa ihre Stärke zeigen. Nachdem sie die ersten Athleten wieder „eingesammelt“ hatte und die vor ihr liegende Radgruppe ins Visier genommen hatte, wurde das Rennen abgebrochen. Ein schwerer Sturz einer Athletin auf der nassen Strecke führte zum Ruf eines Rettungs-Helikopters. Da bereits die Krankenwagen an der Strecke weitere gestürzte Athleten versorgten, entschied sich die Rennkommission zum Abbruch des gesamten Wettkampfes.
Somit durfte Finja Loges ihr Rennen nicht einmal starten und es ging mit allen Athleten zurück nach Niedersachsen.

Elisa Lippelt: "Leider gibt es somit keine Zeiten, die meine gute Radleistung auch unterstreicht.“
Die Hoffnung ist trotzdem für Elisa da, mal wieder für das Landestrainerteam von André Albrecht und Felipe Rayo Martín, die mal wieder eine hervorragende Organisation der Vorbereitung und um den Wettkampf für die Athleten tätigten, zu starten.



ESV Eintracht Hameln e. V.
Tönebönweg 2 A
31789 Hameln

sponsored by