<
6 / 394
>
 
21.08.2022

Crosstriathlon DM im Rahmen des XTERRA O-See Challenge Zittau

Am Samstag, den 20.August fand am Oldersdorfer See die diesjährige Auflage der im Jahr 2000 gegründeten O-See Challenge rund um den Olbersdorfer See statt. Der Wettkampf wurde auch als Deutsche Meisterschaft im Crosstriathlon auserkoren.
 

Short Track (Freitag)

Am Freitag kämpften 25 Elite Männer um wichtige Punkte für das Short Track World Ranking. Es galt folgenden Strecken zu absolvieren: 2x200m Schwimmen, 4 x 1,5km Rad und 2 x 1,3km Trailrun. Dieses Rennen wurde vom MDR live übertragen. Mit einer starken Schwimmleistung konnte sich Scott Anderson als 10. nach dem Schwimmen bereits in eine gute Position für den anschließenden Radteil bringen, sich dort zwischenzeitlich auf den 7. Platz vorkämpfen und beendete das Rennen nach dem abschließenden Laufen als 9. der Gesamtwertung und bester Deutscher. Toller Auftakt für das Rennwochenende, die erste TOP TEN Platzierung in der Elite! Die Punkte zählen auch für das Short Track World Ranking, dort befindet sich Scott jetzt auf Platz 15.

X-Terra Trail (Samsatg)

Nachdem das Wetter hier die ganze Woche grenzwertig warm war, zog sich der Himmel am Freitag schon etwas zu, spät abends begann es dann in Strömen zu regnen, das setzte sich dann leider am Samstag fort und weichte folglich die Strecke zum Teil stark auf. Nachdem wir auf den trockenen Strecken die Trainingsfahrten im Vorfeld absolviert hatten, waren diese stark veränderten Voraussetzungen eine echte Herausforderung für Athlet und Material. Passagen über nasse Wurzelstrecken und Abfahrten bzw. Aufstiege auf felsigem, nassen Untergrund sorgten für Spannung und knifflige Fahrsituationen. Am Samstag galt es folgende Distanzen zu bewältigen: 2 x 750m Schwimmen, 37km Mountainbike mit 1049 Höhenmetern und 2 x5km Trailrun am Olbersdorfer See.

Kurzübersicht Ergebnisse:

Deutsche Meisterschaft Elite:
Scott Anderson in 2:49:38h 2. Platz, also Deutscher Vizemeister mit einem winzigen Rückstand von 19 Sekunden auf den Sieger Jens Roth, der ca. 2 Minuten vor Scott aus dem Wasser kam und mit einer guten Radgruppe auf der anspruchsvollen Strecke den Abstand bis zur 2. Wechselzone ungefähr halten konnte. Mit einem beherzten Lauf konnte Scott diesen Vorsprung bis auf 19 Sekunden verkürzen. In der XTERRA Wertung bedeutete das erneut ein super Ergebnis für Scott und den 11. Platz und somit Platz 27 im neuen Worldranking XTERRA.

Deutsche Meisterschaft:             
Christine Lippelt  AK: W45-49  AK Platz 2
Petra Majewski  AK: W60-64    AK Platz 1
Britta Anderson  AK: W50-54    AK Platz 2

In der Teamwertung haben die 3 hinter dem deutlich jüngeren Team aus Burglengenfeld den 2. Platz, die Deutsche Vizemannschaftsmeister gemacht.

XTERRA Wertung:

Ian Anderson      AK: M55-59      Platz 2 AK        Zeit: 3:48:55h
Britta Anderson  AK: W50-54      Platz 2 AK        Zeit: 4:25:03h
Christine Lippelt  AK: W45-49      Platz 2 AK        Zeit: 4:57:00h
Petra Majewski    AK: W60-64    Platz 1 AK          Zeit: 5:19:00h

Reduced
1 x 750km Schwimmen, 26 km Moutainbike mit 555 Höhenmetern, 5km Trailrun
Sarah Kettle, Platz 1 in 3:07:54

O-See light (Sonntag)

Strecken: 400m Schwimmen, 10km Mountainbike, 2,5km Trailrun: ESV Starter waren Falk Lippelt und Olli Kettle

O-See Kids lang (Sonntag)

Elisa Lippelt konnte sich hier in einem sehr stark besetzten Feld mit den Top-Athleten des Sachsenkaders messen und in einer Zeit von 51:12:23 einen starken 5. Platz ins Ziel bringen.


ESV Eintracht Hameln e. V.
Tönebönweg 2 A
31789 Hameln

sponsored by