<
19 / 380
>
 
17.05.2022

Bericht zur Jahreshauptversammlung

Nach 2 Jahren pandemiebedingter Pause konnte der 1. Vorsitzende Manfred Scholz wieder zahlreiche Mitglieder und Ehrengäste im Vereinsheim am Tönebönweg begrüßen und über eine positive Entwicklung des Vereins trotz zahlreicher Corona-Einschränkungen in den letzten beiden Jahren berichten.
 
Nach den Grußworten der Ehrengäste Rudolf Dreischer vom Kreissportbund, Andreas Wittrock vom Kreisfußballverband und Manfred Schäfer vom Kreisleichtathletikverband folgte der Geschäftsbericht des Vorstandes. Trotz Corona-Pandemie stieg die Mitgliederzahl im ESV um 32% an, welches besonders auf die gute Jugendarbeit in den Abteilungen zurückzuführen ist. Von den aktuell 664 Mitgliedern entfallen fast 57% auf Kinder und Jugendliche. Auf der anderen Seite hielten uns ältere Mitglieder die Treue, für deren Solidarität sich der 1. Vorsitzende ausdrücklich bedankte.

Mit dem 31. Hamelner Triathlon am 22. Mai findet zudem wieder eines der beiden vom ESV Eintracht Hameln organisierten Großevents statt. Der Stadtgalerie-Lauf im Frühjahr musste leider noch abgesagt werden. Aber auch die Winterlaufserie 2021/22 wurde trotz Einschränkungen gut angenommen.
Neben dem Sport wurde die letzten Jahre aber auch ins Vereinsheim investiert, welches nach wie vor gut für verschiedenste Veranstaltungen vermietet wird. Neben der Restaurierung der Außenhaut und Grundmauern wurde eine neue Heizungsanlage angeschafft, wobei wir durch den Kreissportbund und die Kreisverwaltung finanziell unterstützt wurden und uns dafür herzlich bedanken. Weiterhin steht der Baubeginn eines Rasenkleinspielfeldes neben unserem Vereinsheim kurz bevor und auch die nötigen Mittel zur Umwandlung unseres Hartplatzes in einen Rasenplatz ohne Drainage und Bewässerung ist im Haushalt bewilligt. Wir rechnen aber nicht mit einem Baubeginn vor 2023. All diese Maßnahmen werden mittel- und langfristig die positive Entwicklung des Vereins unterstützen.
Sportliche Erfolge konnten mangels an Wettkämpfen kaum erzielt werden, aber wenn Wettkämpfe wie die deutschen Meisterschaften im Cross-Triathlon oder Cross-Duathlon anstanden, konnten zahlreiche Meistertitel erzielt werden.
Nach dem stillen Gedenken an verstorbene Mitglieder folgte die Vereinsehrung für langjährige Treue und besondere Verdienste. Besonders zu erwähnen, sind die Ehrungen von Helmut Schmidt für 60 Jahre Mitgliedschaft im ESV Eintracht Hameln, der seine Urkunde und einen Präsentkorb bereits im Januar zu Hause erhielt, als auch Bernd-Udo Wichmann. Marko Held erhielt für sein ehrenamtliches Engagement und die Wiederbelebung der Fußballabteilung eine Ehrung, die Laudatio hielt Valerija Augustinovic, seine Nachfolgerin an der Spitze der Fußballabteilung.

Danach berichteten die Abteilungsleiter über die Entwicklung in den einzelnen Sparten. Neben dem Mitgliederstand ging es nochmals um sportliche Erfolge und die Nachwuchsarbeit aber auch um Veranstaltungen, Lehrgänge und geselliges Zusammensein der Vereinsmitglieder.
Helmut Grube stellte anschließend seinen letzten Bericht als amtierender Kassenwart vor und schilderte, dass der Vorstand gut gewirtschaftet hat und unser Verein finanziell gut für die Zukunft aufgestellt ist. Dies wurde zusätzlich durch die Kassenprüfer bestätigt und der Kassenwart und Vorstand einstimmig entlastet.
Nach den abgesagten Jahreshauptversammlungen der letzten beiden Jahre musste der komplette Vorstand neu gewählt werden, dies übernimmt traditionell der oder die Älteste im Saal, welches an diesem Abend der Ehrenvorsitzende Michael Magers war. Neben Manfred Scholz als 1. Vorsitzender wurde auch Sportwartin Marion Müller, Schriftführerin Jana Cuvrk und der 1. Beisitzer Jürgen Mey in ihren Ämtern einstimmig bestätigt. Der vakante Posten des 2. Vorsitzenden wird durch Heiko Wuttke neu besetzt. Durch das Ausscheiden nach jahrelanger Vorstandsmitgliedschaft von Helmut Grube und Bernd Kollmann wurde Michael Knicker als neuer Kassenwart und Dennis Neldner als 2. Beisitzer ebenfalls einstimmig gewählt. Neue Kassenprüferin ist Britta Anderson. Die amtierenden Abteilungsleiter/innen sowie die neuen mit Michael Kordys (Leichtathletik) und Valerija Augustinovic (Fußball) wurden ebenfalls von der Versammlung einstimmig bestätigt.
Dann folgten die Ehrungen ausscheidender Vorstandsmitglieder und für das Ehrenamt. Unser Ehrenvorsitzender Michael Magers wurde für 50 Jahre Ehrenamt ausgezeichnet, sowie Helmut Grube für 30 Jahre und Bernd Kollmann für 26 Jahre Ehrenamt. Letztere wurden zusätzlich zu Ehrenvorstandsmitgliedern ernannt und bleiben dem Vorstand damit beratend erhalten.

Beim vorletzten Agendapunkt ging um Anträge und es lag nur ein Antrag der Karate-Abteilung vor, welche den Mitgliedsbeitrag ihrer Abteilung monatlich um 2€ erhöhen möchte und diese zusätzliche Einnahme zweckgebunden für ein eigenes Dojo zurücklegen möchte. Dem wurde stattgegeben.
Zum Abschluss bedankte sich der 1. Vorsitzende Manfred Scholz nochmal bei allen Vorstandsmitgliedern des geschäftsführenden und erweiterten Vorstands sowie den fleißigen Händen im Hintergrund, die die Versammlung vorbereitet und begleitet haben. Zusätzlich mahnte er noch einmal, dass es seine letzte Amtszeit als Vorsitzender sein wird und sich dann neue Personen für dieses Ehrenamt finden müssen. Um 21.11Uhr wurde die Versammlung geschlossen.

Ehrungen 2021/2022

25 Jahre

  • Gabriele Voss
  • Bernd Krupski
  • Mike Burkert
  • Helga Kirchner
  • Mira Scherger
  • Ilse Diekmann
  • Karl-Heinz Diekmann

40 Jahre

  • Joachim Masur

55 Jahre

  • Gertrud Depping
  • Klaus Zylla
  • Helmut Grube

60 Jahre

  • Bernd-Udo Wichmann
  • Helmut Schmidt


ESV Eintracht Hameln e. V.
Tönebönweg 2 A
31789 Hameln

sponsored by