<
5 / 66
>
 
05.05.2019

Einmal Deutscher Meister, dreimal Landesmeister und einmal Vizelandesmeister...

...so lautet die Bilanz unserer Athleten bei den Landesmeisterschaften im Duathlon, die am 5. Mai in Weyhe ausgetragen wurde. Sieben Athletinnen und Athleten des ESV Eintracht Hameln reisten in diesem Jahr an, um sich mit zahlreichen anderen Sportlern aus den Bundesländern Niedersachsen, Bremen und Hamburg zu messen.
 
Erstmalig war Weyhe in diesem Jahr auch Austragungsort der Deutschen Meisterschaften der Altersklassen Jugend B, A und Junioren. Entsprechend stark besetzt war das Teilnehmerfeld daher bei den Wettkämpfen der Jugendlichen. Auch hier war der ESV mit Finja Loges vertreten. Die Stärken der junge Kaderathletin liegen zwar eigentlich eher im Schwimmen, aber auch im Laufen und Radfahren hat sie sich unter Anleitung der Landestrainer sowie des ESV Jugendtrainers Falk Lippelt in den letzten Jahren gut entwickelt, was sie in Weyhe mit einem guten 9. Platz (Endzeit: 35:34 Min.) bestätigen konnte. Insbesondere beim zweiten Laufsplit konnte sie zahlreiche Konkurrentinnen hinter sich lassen. Felix Hachmeister hatte sich mit den Deutschen Meisterschaften über die Sprintdistanz (5 km Laufen, 20 km Rad und 2,5 km Laufen) gleich einen besonders hochkarätig besetzten Wettkampf für seinen ersten Duathlon ausgewählt. Der Jugendliche aus den Reihen des ESV ging mit realistischen Erwartungen ins Rennen und ließ sich von dem hohen Angangstempo der zahlreichen Kaderathleten aus den unterschiedlichen Landesverbänden nicht aus dem Konzept bringen. Zwar war er der starken Konkurrenz mit seiner Zielzeit von 1:11:33h nicht gewachsen, konnte aber wertvolle Erfahrungen für zukünftige Rennen gewinnen und zeigte sich zufrieden über seine Laufleistungen, mit denen er in einem weniger starken Teilnehmerfeld sicherlich deutlich weiter vorne gelandet wäre.

Mit Christine Lippelt, Petra Majewski und Finja Winterholler schickte der ESV gleich drei Athletinnen in das Rennen um den Landesmeistertitel über die Sprintdistanz. Den Kampf gegen Kälte und Wind meisterte Finja Winterholler mit einer Endzeit von 1:10:48h als Schnellste der drei Hamelnerinnen, sicherte sich den 2. Platz in der Altersklassenwertung und landete damit auf dem 5. Gesamtrang. Auf Gesamtrang 11 lief Christine Lippelt ein, die sich mit einer Endzeit von 1:14:13h den Sieg und damit den Titel der Landesmeisterin in ihrer Altersklasse sicherte. Im Gesamteinlauf nur einen Platz dahinter landete mit einer Zeit von 1:15:56h Petra Majewski, die sich damit ebenfalls den Titel der Landesmeisterin in ihrer Altersklasse sichern konnte.

Mit Thorsten Präger und Andreas Winterholler gingen auch zwei Männer aus dem ESV ins Rennen um den Meistertitel. Anders als bei den Damen wurde das Rennen der Herren allerdings über die Kurzdistanz (10km Laufen, 40 km Rad und 5km Laufen) ausgetragen. Aufgrund des etwas früheren Starts hatten die Herren zusätzlich zu Wind und Kälte auch mit Regen zu kämpfen, was sich vor allem auf die Radzeiten auswirkte. Nichtsdestotrotz konnte Andreas Winterholler mit einer Endzeit von 1:56:21h den 3. Gesamtrang und den Sieg in der Altersklasse erringen. Thorsten Präger landete nach einem couragierten Rennen nach 2:14:01h auf dem 26. Gesamtrang und wurde 5. in seiner Altersklasse. Nach dem Rennen zeigten sich alle ESVler mit ihren Leistungen zufrieden und blicken der bald beginnenden Triathlon Saison, die in Hameln bereits am 19. Mai mit dem Hamelner Triathlon eingeläutet wird, zuversichtlich entgegen.


 


ESV Eintracht Hameln e. V.
Tönebönweg 2 A
31789 Hameln

sponsored by